Nachrichten : Standard

Wiedereinstieg in den Turniersport nach ½-jähriger Pause mit „Die Ostsee tanzt“

02.09.2020 10:23
Bild zeigt das Standardtanzpaar Klaus Platzer/Jutta Bous vom TSZ Mittelrhein aus Koblenz
Klaus Platzer/Jutta Bous erfolgreich beim ersten Turnier „nach Corona“

Für die Tanzsportvereine TSG Creativ Norderstedt e.V. und der TSG Creativ Hamburg in Kooperation mit den Landesverbänden Hamburg und Schleswig-Holstein wagte das Ehepaar Fürmeyer am Wochenende vom 28. - 30.08.2020 im Ostseebad Schönberg-Holm den Wiedereinstieg in unseren geliebten Tanzsport, um damit auch ein Signal und Motivation für alle Veranstalter und Trainierende zu geben.

„Die Ostsee tanzt“ ist ein weit über die nationalen Grenzen als The Baltic Sea Dance bekanntes Senioren-Turnier und wurde nach umfangreichen Absprachen mit Behörden, dem Ostseeferienpark Holm und dem DTV unter den bekannten Corona-Auflagen (AHA), mit viel Platz für Umkleiden und Toiletten, Einbahnwegen und unter Begrenzung der Teilnehmerzahl durchgeführt. Das Traditionsturnier, das seit über 30 Jahren stattfindet, erlebte auf diese Art ganz neue Abläufe, die nicht weniger spannend waren als gewohnt.

Für das TSZ Mittelrhein reiste unser Paar Klaus-Ulrich Platzer und Jutta Bous in den hohen Norden und konnte dort bei vier Turnieren starten. An drei Tagen nahmen sie jeweils an einem SEN IV A Turnier teil. Dreimal qualifizierten sie sich für die Endrunde und dreimal erreichten sie einen dritten Platz.

Darüber hinaus durften sie an dem Einladungsturnier „Anti-Aging Trophy 70+“ für die Senioren der Klasse IV S teilnehmen, für das auch Senioren der Startklasse IV A zugelassen waren. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Turnier war, dass einer im Paar das 70. Lebensjahr bereits überschritten hat. Hier qualifizierten sich die beiden für das Semifinale. Sie konnten 7 Paare der S-Klasse hinter sich lassen und behaupteten bei einem Starterfeld von 17 Paaren einen guten 8. Platz für sich.

Foto: K. Butenschön

Zurück