Nachrichten : Latein

Acht Medaillen und ein Aufstieg

22.02.2018 15:26
Bild zeigt das Turniertanzpaar Claas Rühl/Madeline Garnier des TSZ Mittelrhein aus Koblenz
Claas & Madeline gewinnen LM-Titel Hauptgruppe II D Latein und steigen in C-Klasse auf.

Die Vorbereitungen für die Landesmeisterschaften (LM) der Hauptgruppe II (ein Partner mindestens 28 Jahre alt) und den Senioren Latein (beide Partner mindesten 35 und älter) verlief dieses Mal recht kompliziert.

Einige krankheitsbedingte Zwangspausen in der Vorbereitungszeit der Paare und drei kurzfristige neue Paarkonstellationen machten es sehr spannend. Acht Paare konnte das TSZ dann doch an den Start schicken und diese bescherten dem Club eine gelungene Punktlandung!

Den Anfang machten unsere beiden HGR II D Latein Paare Claas Rühl/Madeline Garnier und Marius Leber/Annekathrin Saalmann. Die noch junge Paarkonstellation Leber/Saalmann ist erst zwei Monate alt und ertanzte sich in der Vorwoche bereits den Bronzerang bei den Landesmeisterschaften der jüngeren Klasse. Rühl/Garnier hatten eine lange Pause, das letzte Turnier war im Juni 2017. Beide Paare gingen hochmotiviert das Turnier an und landeten ganz oben auf dem Treppchen, Leber/Saalmann ertanzten sich mit einer blitzsauberen Darbietung den Vizemeistertitel, nur geschlagen von ihren Vereinskollegen Rühl/Garnier, die mit ihrem energiereichen Vortrag souverän das Turnier und damit den Landesmeistertitel gewinnen konnten. Damit sind die beiden auch in die nächsten Leistungsklasse C Latein aufgestiegen.

Beim Turnier der Senioren I C schickte das TSZ zwei Paare in das 14-paarige Starterfeld. Zu Erich und Grace Käthler gesellte sich die neue Paarkonstellation Florian Riedel/Dr. Angelika Fiedler, die LM war ihr erstes gemeinsames Trainingsziel und dementsprechend groß war ihre Nervosität. Beide Paare qualifizierten sich klar für die Zwischenrunde und das folgende Finale. Käthlers nahmen freudestrahlend die Bronzemedaille entgegen, Riedel/Fiedler gewannen gleich beim ersten gemeinsamen Start den Landesmeistertitel!

Riedel/Fiedler gingen auch im Turnier der jüngeren Altersklasse nochmals in einem Feld von 15 Paaren an den Start und erreichten auch hier nach Vor- und Zwischenrunde locker das Finale. Die Aufsteiger Rühl/Garnier  marschierten beflügelt von ihrem Erfolg ebenso ins Finale durch. Mit Spannung wurde nun die Bekanntgabe des Ergebnisses der verdeckten Wertung erwartet: unerwartet und voller Freude nahmen Rühl/Garnier hochverdient die Bronzemedaille bei ihrem ersten C-Start entgegen, Riedel/Fiedler ertanzten sich nach dem Titel in der Senioren I auch den Vizelandesmeister in der HGR II, beide Paare konnten sogar jeweils einen Tanz gewinnen.

Bei den Senioren II A galt es für Vladimir und Lena Scherf nach fast achtmonatiger Turnierpause Nerven zu zeigen und ihre neuen Choreografien erstmals im Turnier umzusetzen. Dies gelang sehr gut, allerdings machte ihnen die Aufregung doch zu schaffen, da ist für das sportliche Paar noch einiges an Luft nach oben – am Ende freuten sie sich über die Bronzemedaille, ein gelungenes Comeback nach langer Pause!

Am Ende des langen Turniertages freuten sich Oleh Zinchenko/Katharina Grajewski auf den ersten gemeinsamen Start. Oleh ist ein ukrainischer Gaststudent, der sich mit Katharina Ende Dezember zusammengeschlossen hat, um deutsche Turnierluft zu schnuppern. Beide waren sehr nervös, Katharina hatte vier Jahre kein Turnier getanzt und war mehr als kurzfristig wieder ins Turniergeschehen eingetaucht. Für Oleh war es eben der erste Start in Deutschland. Trotz der kurzen Vorbereitung zeigten die beiden eine erstaunliche Leistung, tanzten in der Samba sogar auf den ersten Platz. Insgesamt konnten sie sich in der Endabrechnung mit der Bronzemedaille über eine gelungene Premiere freuen.

Ergebnisse

Alle Ergebnisse auf der Seite des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz

>> Landesmeisterschaft TRP - 17.02.2018

Alle Fotos: C. Reichenbach/TRP

Zurück