We love to dance

Ob Gesellschaftstanz, Turniertanz, Modetanz, Kindertanzen oder Seniorentanz, bei uns findet jeder sein Zuhause.

Jetzt tanzen lernen beim TSZ Mittelrhein!

Die Förderung der Kleinsten liegt uns am Herzen!

Unsere Gruppen die Tanzmäuse (3 - 5 Jahre) haben erfreulich hohen Zuspruch. Freitags haben wir noch Kapazitäten für die tanzbegeisterte Kleinen!

Immer freitags von 16:00 bis 16:45 werden spielerisch die Grundlagen für Kondition und Koordination zu Musik bei unserer Turniertänzerin und ausgebildeten Sozialpädagogin Madeline Garnier gelegt.

Nette Leute kennenlernen, in freundlicher Atmosphäre Tanzen.

Hier wird Tanzen zum neuen Hobby. Der Tanzkreis für Erwachsene ist ideal für alle, die dem Alltag entfliehen wollen und in geselliger Runde Tanzen lernen möchten. Ihr lernt im Laufe der Zeit die 10 Tänze aus den Sektionen Standard und Latein.

Der Tanzkreis ist freitags von 19:30 bis 21:00 Uhr - ideal um die Woche ausklingen zu lassen und das Wochenende zu starten!

Neues Angebot für tanzinteressierte Frauen- und Männerpaare.

Einen Raum für sich zu haben und als gleichgeschlechtliches Paar in Gesellschaft anderer gleichgesinnter Paare zu tanzen, bewegt uns zur Gründung und Aufbau eines Equality-Tanzkreises, angefangen von den ersten Schritten bis zum Turniertanz – alles ist möglich. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, sich frei zu bewegen und genau das zu tun, was viele tanzbegeisterte, engagierte und sportliche Frauen und Männer wollen: Tanzen mit ihren Partnern.

Donnerstags von 20:45 bis 21:45 Uhr!

Aktuelles beim TSZ Mittelrhein

Am Wochenende 21./22. Mai absolvierten einige Paare unverdrossen einen wahrhaften Turnier-Marathon und ertanzten sich eine Menge Aufstiegspunkte und Platzierungen.

Ehepaar Schlaadt und Thamm/Gottschalk waren in Wiesbaden aktiv. Gert/Weimer pendelten am Wochenende zwischen zwei Städten und tanzten 7 Turniere!

 

Mehr als 50 Paare reisten am Pfingstwochenende nach Köln, der TSC Mondial veranstaltete sein traditionsreiches Tanzturnier um den Pfingstrose-Pokal in diesem Jahr bereits zum 33. Mal.

Großen Tanzsport konnten die Besucher bei den Senioren II S zum Abschluss des Tages bewundern, mit dabei Mario Thamm und Miriam Gottschalk vom TSZ Mittelrhein.

Am Pfingstsonntag und -montag, 15./16. Mai 2016, veranstalteten Trierer Tanzvereine die 3. Trierer Moseltanzsporttage in Wasserliesch.

Mit dabei für das TSZ Mittelrhein unser Sen III C Standardpaar Guido und Mechthilde Schlaadt, die dort die Doppelstartmöglichkeit in der Altersgruppe III und der jüngeren Gruppe der Sen II C nutzten.

Unsere Paare konnten bei Hessen tanzt, einem der größten deutschen Tanzmeetings in der Frankfurter Eissporthalle, mit tollen Leistungen überzeugen.

Bereits am Freitagnachmittag starteten Ilya Shayevych und Alexandra Nikulina in einem großen Starterfeld von 21 Paaren in der Klasse Kinder D Standard und erreichtem im Finale den sechsten Platz.

Die Pokalturniere um den Südhessenpokal zogen einige Paare des TSZ am 23. und 24. April nach Darmstadt.

Lena und Vladimir Scherf holen nach noch nicht einmal drei Monaten und neun getanzten Turnieren die letzte nötige Aufstiegsplatzierung. Ehepaar Schlaadt gewinnt Bronze bei den Sen III C Standard.

Beim TTC Rot-Gold Köln wurden am Wochenende die letzten Turniere für die Serie TNW Pokal für die Hauptgruppe I und II Latein ausgetragen.

Unser Lateinpaar Christian Scherf und Carina Berg, die vor kurzem in die A-Klasse aufgestiegen sind, nutzen die Gelegenheit, erste Erfahrungen in der neue Klasse zu sammeln.

Kinder und Junioren tanzten beim Grün-Gold Wuppertal um Punkte und Platzierungen.

Bei ungewöhnlich viele Anmeldungen gab es einen interessanten Turniernachmittag mit starken Startfeldern. Die Leistungen der Nachwuchspaare im Alter bis 13 waren wirklich sehenswert.

Jonah Horch und Anna Ujmajuridze belegen Platz 2 und 5 bei Kaiserslauterer Tanz Tagen.

Bei dem großen Tanzmeeting am 20.3.16 in Kaiserslautern, den KaTaTa, stellten Jonah Horch und Anna Ujmajuridze ihre aufsteigende Form unter Beweis.

Was uns bewegt

Einfach ausgedrückt ist Tanzen Bewegung zur Musik. Tanzen ist Therapie. Tanzen ist Kunst. Tanzen ist Sport. Tanzen ist Geselligkeit. Musik und Tanz ist ein zentraler Bestandteil unserer Kultur. Tanzen ist Erziehung und Verantwortung.
Musik und Bewegung ist für jedes Alter und jedes  Geschlecht.

Alvin Ailey prägte den Satz: "The passion of a dancer must shine out of him."

Wir teilen gemeinsam die Passion fürs Tanzen.

Ob Gesellschaftstanz, Turniertanz, Modetanz, Seniorentanz, bei uns findet jeder sein zuhause.
Wir, das ist eine bunte Mischung von Tanzbegeisterten, die eine Vision teilen. Wir wollen Tanzen in all seinen Facetten erleben und erlebbar machen. Dazu gehört generationenübergreifend auch die soziale Verantwortung zwischen Jung und Alt, Hobby und Leistungssport und Kunst und Geselligkeit.

Dafür engagieren wir uns nach dem Motto: We love 2 dance.

Unsere Vision und Passion ist grenzenlose Liebe zur Musik und Bewegung.
Wir kommen aus vielen Disziplinen, wie Turniertanz, Breitensport, Gymnastik, Zumba und wollen in der Region ein Zeichen setzen.

Neues aus den Verbänden

Die World Dancesport Federation (WDSF) hat bekanntgegeben, dass ab diesem Jahr 2016 alle Seniorenmeisterschaften als offene Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Das betrifft sowohl die Altersgruppen I bis IV als auch alle Disziplinen Standard, Latein und Zehn Tänze.

Gebühr ab 2015 geändert

Die WDSF hat die Gebühr für die ID-Karten geändert. Ab 1. Januar 2015 sind pro ID-Karte 10 Schweizer Franken (CHF) zu zahlen; die ID-Karten haben eine Laufzeit von vier Jahren.